Domain startseiten.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt startseiten.de um. Sind Sie am Kauf der Domain startseiten.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Hitlers Wien:

Hitlers Wien
Hitlers Wien

Adolf Hitler, so hat Brigitte Hamann nachgewiesen, ist ohne Wien nicht denkbar. Es ist die Erfahrung der habsburgischen Metropole, die das Denken des Diktators zutiefst prägte. Oliver Rathkolb und Johannes Sachslehner legen diesen Meilenstein der Hitler-Biografik nun in völlig überarbeiteter Form vor, lassen die aktuellsten Forschungsergebnisse zu Wort kommen, bringen wichtige Ergänzungen anhand neuer Quellen und zeichnen ein Bild von großer Eindringlichkeit. Bewunderung erfüllte den jungen Mann, als er zum ersten Mal in die »Riesenstadt« Wien kam. Doch rasch wich ihr Zauber der Enttäuschung und dem Hass: Adolf Hitler scheiterte bei der Aufnahmeprüfung für die Akademie, es begann ein zielloses Leben am Rande der Gesellschaft. Die Wiener »Leidensjahre« haben jedoch, wie Hitler später verkündete, das »granitene Fundament« seiner Überzeugungen geschaffen.

Preis: 40.00 € | Versand*: 0.00 €
Hitlers Wien (Hamann, Brigitte)
Hitlers Wien (Hamann, Brigitte)

Hitlers Wien , Lehrjahre eines Diktators , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: Nachdruck, Erscheinungsjahr: 19980901, Produktform: Kartoniert, Autoren: Hamann, Brigitte, Auflage/Ausgabe: Nachdruck, Seitenzahl/Blattzahl: 656, Abbildungen: Mit 100 Abbildungen und Faksimiles, Themenüberschrift: BIOGRAPHY & AUTOBIOGRAPHY / Historical, Keyword: Antisemitismus; Biografie; Buch; Bücher; Diktator; Drittes Reich; Hitler; Juden; Nationalsozialismus; Nazi-Zeit; Nazizeit; Politik; Wien; Österreich, Fachschema: Weltkrieg 1939/45 / Erinnerung, Brief, Tagebuch~Wien / Erinnerung, Brief, Tagebuch~Wien / Geschichte, Politik, Gesellschaft, Fachkategorie: Biografien: historisch, politisch, militärisch~Faschismus und Nationalsozialismus~Geschichte: Ereignisse und Themen, Region: Wien, Warengruppe: TB/Geschichte/Regionalgeschichte, Fachkategorie: Zweiter Weltkrieg, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Piper Verlag GmbH, Verlag: Piper Verlag GmbH, Verlag: Piper, Länge: 190, Breite: 126, Höhe: 44, Gewicht: 456, Produktform: Kartoniert, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Lagerartikel, Unterkatalog: Taschenbuch, WolkenId: 2830568

Preis: 18.00 € | Versand*: 0 €
Hitlers Wien - Brigitte Hamann  Taschenbuch
Hitlers Wien - Brigitte Hamann Taschenbuch

Hitlers Wien war das Wien der Arbeitslosen und Einwanderer der Männerheimbewohner Antisemiten und Deutschnationalen in multinationaler Umgebung. Kenntnisreich und packend hat Brigitte Hamann Hitlers Leben bis ins Jahr 1913 aufgezeichnet: die Lehrjahre des Diktators. Dieses Buch wird unentbehrlich sein für die künftige Hitler-Forschung. Die Zeit

Preis: 18.00 € | Versand*: 0.00 €
Hitlers Wien (Hamann, Brigitte~Rathkolb, Oliver~Sachslehner, Johannes)
Hitlers Wien (Hamann, Brigitte~Rathkolb, Oliver~Sachslehner, Johannes)

Hitlers Wien , Lehrjahre eines Diktators , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Erscheinungsjahr: 20221006, Produktform: Leinen, Autoren: Hamann, Brigitte~Rathkolb, Oliver~Sachslehner, Johannes, Seitenzahl/Blattzahl: 512, Keyword: Adolf hitler buch; Antisemitismus; August kubizek; Brigitte hamann; Brigitte hamann bücher; Brigitte hamann hitler; Buch über hitler; Deutsche geschichte im 20. Jahrhundert; Deutschnationalismus; Hamann österreich; Hitler antisemitismus; Hitler biografie; Hitler biographie; Hitler der aufstieg; Hitlers wien; Johannes sachslehner; Judenverfolgung; Karl Lueger; Oliver rathkolb; Wie adolf hitler zum nazi wurde, Fachschema: Wien / Erinnerung, Brief, Tagebuch~Faschismus / Nationalsozialismus~Nationalsozialismus~Nazifizierung~Nazismus, Fachkategorie: Geschichte, Region: Wien, Zeitraum: 1933-1945 (nationalsozialistische Zeit), Warengruppe: HC/Geschichte/20. Jahrhundert, Fachkategorie: Biografien: historisch, politisch, militärisch, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Molden Verlag, Verlag: Molden Verlag, Verlag: Molden Verlag in Verlagsgruppe Styria GmbH & Co. KG, Länge: 246, Breite: 186, Höhe: 45, Gewicht: 1499, Produktform: Gebunden, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Herkunftsland: ÖSTERREICH (AT), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel,

Preis: 40.00 € | Versand*: 0 €

Hätte Hitlers Mutter Klara Adolf Hitlers Taten gut gefunden?

Es ist schwierig zu sagen, wie Klara Hitler die Taten ihres Sohnes beurteilt hätte, da sie bereits 1907 verstorben ist und somit n...

Es ist schwierig zu sagen, wie Klara Hitler die Taten ihres Sohnes beurteilt hätte, da sie bereits 1907 verstorben ist und somit nicht Zeugin der Ereignisse des Zweiten Weltkriegs wurde. Es ist jedoch bekannt, dass sie eine liebevolle Mutter war und eine enge Beziehung zu ihrem Sohn hatte, daher ist es möglich, dass sie seine Taten zumindest teilweise unterstützt hätte.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

War Hitlers Wirtschaftspolitik erfolgreich?

Hitlers Wirtschaftspolitik wird oft als erfolgreich angesehen, da sie die Arbeitslosigkeit in Deutschland deutlich reduzierte und...

Hitlers Wirtschaftspolitik wird oft als erfolgreich angesehen, da sie die Arbeitslosigkeit in Deutschland deutlich reduzierte und das Wirtschaftswachstum ankurbelte. Dies wurde jedoch durch die massive Aufrüstung und Kriegsvorbereitungen finanziert, was zu einer hohen Verschuldung führte und letztendlich in den Zweiten Weltkrieg mündete. Daher kann man argumentieren, dass die langfristigen Auswirkungen von Hitlers Wirtschaftspolitik nicht erfolgreich waren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

War Hitlers Aufstieg vermeidbar?

Es ist schwierig zu sagen, ob Hitlers Aufstieg vermeidbar gewesen wäre. Es gab viele Faktoren, die zu seinem Aufstieg beigetragen...

Es ist schwierig zu sagen, ob Hitlers Aufstieg vermeidbar gewesen wäre. Es gab viele Faktoren, die zu seinem Aufstieg beigetragen haben, wie zum Beispiel die wirtschaftliche Krise und die politische Instabilität in Deutschland nach dem Ersten Weltkrieg. Es ist möglich, dass eine andere Politik oder andere Umstände seinen Aufstieg hätten verhindern können, aber es ist schwer vorstellbar, wie genau das ausgesehen hätte.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie war Hitlers Privatleben?

Hitlers Privatleben war geprägt von Geheimhaltung und Isolation. Er war bekannt dafür, ein sehr einsamer Mensch zu sein, der nur w...

Hitlers Privatleben war geprägt von Geheimhaltung und Isolation. Er war bekannt dafür, ein sehr einsamer Mensch zu sein, der nur wenige enge Beziehungen pflegte. Er war nie verheiratet und hatte keine Kinder. Seine Beziehung zu Eva Braun, die er erst kurz vor ihrem gemeinsamen Suizid im Bunker geheiratet hat, war lange Zeit geheim. Insgesamt war sein Privatleben von Paranoia, Misstrauen und Kontrolle geprägt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Hitlers Wien - Brigitte Hamann  Oliver Rathkolb  Johannes Sachslehner  Gebunden
Hitlers Wien - Brigitte Hamann Oliver Rathkolb Johannes Sachslehner Gebunden

Adolf Hitler so hat Brigitte Hamann nachgewiesen ist ohne Wien nicht denkbar. Es ist die Erfahrung der habsburgischen Metropole die das Denken des Diktators zutiefst prägte. Oliver Rathkolb und Johannes Sachslehner legen diesen Meilenstein der Hitler-Biografik nun in völlig überarbeiteter Form vor lassen die aktuellsten Forschungsergebnisse zu Wort kommen bringen wichtige Ergänzungen anhand neuer Quellen und zeichnen ein Bild von großer Eindringlichkeit.Bewunderung erfüllte den jungen Mann als er zum ersten Mal in die »Riesenstadt« Wien kam.Doch rasch wich ihr Zauber der Enttäuschung und dem Hass: Adolf Hitler scheiterte bei der Aufnahmeprüfung für die Akademie es begann ein zielloses Leben am Rande der Gesellschaft.Die Wiener »Leidensjahre« haben jedoch wie Hitler später verkündete das »granitene Fundament« seiner Überzeugungen geschaffen.

Preis: 40.00 € | Versand*: 0.00 €
Hitlers Hofstaat
Hitlers Hofstaat

»Ein wahnsinnig spannendes Buch, das tatsächlich die Perspektive verändert.« rbb, Jörg Thadeusz Hitler war kein einsamer, unnahbarer Diktator. Seit seinem Aufstieg in der NSDAP scharte er einen loyalen Kreis um sich, der nach der Machtübernahme die Züge eines regelrechten Hofstaats annahm. Hier wurde gefeiert, geschmeichelt und intrigiert. Wer gehörte zum innersten Kreis um Hitler? Welche Funktion erfüllte dieser Hofstaat? Und wie beeinflusste er das Geschichtsbild nach 1945? Auf der Grundlage bisher unbekannter Quellen erforscht Heike Görtemaker Hitlers privates Umfeld und zeigt, wie sein Kreis ihn zu dem machte, der er war. Ihr Buch dringt bis in die nächste Nähe zu Hitler vor und ist zugleich eine brillante Dekonstruktion des Führermythos. Illustriert mit über 60 zeitgenössischen Fotografien, die einen Einblick in Hitlers privates Umfeld geben.

Preis: 16.00 € | Versand*: 0.00 €
Hitlers Rache
Hitlers Rache

Hitlers Rache , Das Stauffenberg-Attentat und seine Folgen für die Familien der Verschwörer , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Erscheinungsjahr: 20140625, Produktform: Leinen, Redaktion: Hase, Friedrich-Wilhelm von, Seitenzahl/Blattzahl: 350, Abbildungen: inkl. 16-seitigem Bildteil, Keyword: 1944; 2. Weltkrieg; Attentat; Erlebnisberichte; Geschichte; Hitler; Hitler-Attentat; Leutnant; NS; Nazi; Nazionalsozialismus; Sippenhaft; Stauffenberg; Verschwörung; Weltkrieg; Widerstand; Widerständler, Fachschema: Deutschland~Krieg - Kriegsopfer~Stauffenberg, Claus Schenk Graf von~Weltkrieg / Zweiter Weltkrieg~Weltkrieg 1939/45~Zweiter Weltkrieg~Widerstand / 20. Juli 1944~20. Juli 1944, Fachkategorie: Tatsachenberichte: Kriege und Schlachten, Region: Deutschland, Zeitraum: Zweite Hälfte 20. Jahrhundert (1950 bis 1999 n. Chr.)~ca. 1938 bis ca. 1946 (Zeitraum des Zweiten Weltkriegs), Warengruppe: HC/Geschichte/20. Jahrhundert, Fachkategorie: Zweiter Weltkrieg, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: SCM Hänssler, Verlag: SCM Hänssler, Verlag: SCM Hänssler, Länge: 220, Breite: 151, Höhe: 32, Gewicht: 565, Produktform: Gebunden, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel, WolkenId: 1160117

Preis: 12.95 € | Versand*: 0 €
Geheimnisvolle Orte: Hitlers Schloss In Posen & Hitlers Reichskanzlei (DVD)
Geheimnisvolle Orte: Hitlers Schloss In Posen & Hitlers Reichskanzlei (DVD)

Hitlers Schloss in Posen Das Posener Schloss ließ Kaiser Wilhelm II. als Zeichen des deutschen Herrschaftsanspruchs gegen das sogenannte Polentum errichten. Im 3. Reich kam dem wilhelminischen Prunkbau eine neue Funktion zu. Das Schloss sollte nicht mehr nur eine architektonische Inszenierung deutscher Größe sein es war zugleich als Residenz für Adolf Hitler vorgesehen. Bis tief in die Kriegsjahre wurde das Schloss nach Hitlers Vorstellungen umgebaut und neu eingerichtet. Der eigentliche Zweck des Umbaus wurde streng geheimgehalten. Hitlers Schloss in Posen steht für die schauerliche Geschichte deutschen Größenwahns: der Eroberung der Weltherrschaft der Germanisierung des Ostens. Die Kaiserpfalz die Hitler in Deutsches Schloss zu Posen umbenannte verkörperte im annektierten Wartheland wie kein anderes Gebäude die Kontinuität des deutschen Herrschaftsanspruches im Osten. Erstmalig werden hier die Ergebnisse der historischen Forschung über die Geschichte des Posener Schlosses gezeigt. Exklusive Fotos und Dokumente ergänzen bisher selten gezeigtes Archivmaterial. Hitlers Reichskanzlei Hitlers Reichskanzlei stand in der Voßstraße Ecke Wilhelmstraße in Berlin-Mitte bevor sie Anfang der 50er Jahre vollständig abgerissen wurde. Heute sind dort ausschließlich DDR-Plattenbauten zu sehen vor 75 Jahren entstand dort Hitlers neue Machzentrale ein in Stein manifestierter geradezu wahnhafter Anspruch auf die Herrschaft über die Welt. Hitler präsentierte mit der Neuen Reichskanzlei vor allem seinen persönlichen Machtanspruch. Sein Arbeitszimmer war 27 Meter lang 146 Meter breit und 9 75 Meter hoch. Der Bau verschlang 90 Millionen Reichsmark (umgerechnet ca. 1 125 Milliarden Euro). Hitlers Reichskanzlei ist ein Film über die Inszenierung der Nazi-Herrschaft mit den Mitteln der Architektur. Eigens für den Film sind 3D-Animationen entstanden die tiefe Einblicke in den Aufbau und die Mechanismen des verschwundenen Führerpalastes geben. Hitlers Leibfotograf Heinrich Hoffmann machte das erste Foto von Hitler als Reichskanzler in der alten Reichskanzlei und auch das letzte als Hitler die zerstörte Neue Reichskanzlei besichtigt. Sieben Tage vor seinem Selbstmord.

Preis: 13.99 € | Versand*: 6.95 €

Was waren Hitlers Blitzkriege?

Hitlers Blitzkriege waren eine Strategie der schnellen und koordinierten Kriegsführung, die von der deutschen Wehrmacht während de...

Hitlers Blitzkriege waren eine Strategie der schnellen und koordinierten Kriegsführung, die von der deutschen Wehrmacht während des Zweiten Weltkriegs eingesetzt wurde. Sie basierten auf der Nutzung von Panzern, Luftwaffe und Infanterie, um den Feind schnell zu überrennen und seine Verteidigung zu durchbrechen. Diese Taktik ermöglichte es Deutschland, in kurzer Zeit große Teile Europas zu erobern.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Woher kam Hitlers Judenhass?

Hitlers Judenhass hatte verschiedene Ursachen. Zum einen spielten antisemitische Vorurteile und Stereotype, die in der Gesellschaf...

Hitlers Judenhass hatte verschiedene Ursachen. Zum einen spielten antisemitische Vorurteile und Stereotype, die in der Gesellschaft weit verbreitet waren, eine Rolle. Zum anderen führten politische und wirtschaftliche Krisen in Deutschland nach dem Ersten Weltkrieg zu einem Klima der Unzufriedenheit, in dem Sündenböcke gesucht wurden. Hitler instrumentalisierte den Judenhass, um seine Ideologie des Nationalsozialismus zu verbreiten und die Juden als Feindbild für die angeblichen Probleme Deutschlands zu nutzen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was war Hitlers Weltanschauungsschule?

Hitlers Weltanschauungsschule war eine Ausbildungsstätte für junge Nationalsozialisten, die von 1933 bis 1945 existierte. Sie hatt...

Hitlers Weltanschauungsschule war eine Ausbildungsstätte für junge Nationalsozialisten, die von 1933 bis 1945 existierte. Sie hatte das Ziel, die Ideologie des Nationalsozialismus zu vermitteln und die Schüler zu fanatischen Anhängern des Regimes zu erziehen. Die Schüler wurden in verschiedenen Fächern wie Rassenkunde, Geschichte und Politik indoktriniert und sollten zu loyalen und überzeugten Nationalsozialisten herangebildet werden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was war Hitlers Leibspeise?

Es gibt keine eindeutige Antwort auf diese Frage, da Hitler keine spezifische Lieblingsspeise hatte. Es wird jedoch berichtet, das...

Es gibt keine eindeutige Antwort auf diese Frage, da Hitler keine spezifische Lieblingsspeise hatte. Es wird jedoch berichtet, dass er gerne einfache Gerichte wie Kartoffeln, Gemüse und Fleisch aß. Er bevorzugte auch deutsche Küche und war bekannt für seine Vorliebe für Kuchen und Süßigkeiten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Hitlers erster Feind
Hitlers erster Feind

Er war einer seiner schärfsten Kritiker, und doch soll Hitler sich bei Veranstaltungen manchmal geweigert haben, mit seiner Rede zu beginnen, bevor er nicht eingetroffen war: Konrad Heiden. Als Mitarbeiter der angesehenen «Frankfurter Zeitung» gehörte er zu den ersten Publizisten, die den Aufstieg der Nazis kritisch begleiteten. Auf seiner zweibändigen Hitler-Biographie, die 1936/37 in der Schweiz herauskam, bauten fast alle späteren Lebensbeschreibungen des Diktators auf. Und doch ist Heiden heute nahezu vergessen. Stefan Aust porträtiert diesen faszinierenden Mann und lässt aus seiner Perspektive Hitlers Aufstieg und Herrschaft lebendig werden. Heiden, Sozialdemokrat jüdischer Herkunft, hatte sich bereits während seines Studiums in München Anfang der zwanziger Jahre gegen den Nationalsozialismus engagiert. «Marsch ohne Ziel, Taumel ohne Rausch, Glauben ohne Gott und selbst in seinem Blutdurst ohne Genuß» – so charakterisierte er die Bewegung in einem Buch, das Ende 1932 im Rowohlt Verlag herauskam. Im März 1933 zur Flucht gezwungen, setzte Heiden seinen Kampf gegen das Regime unter Lebensgefahr fort. In den USA galt er als führender Experte für das NS-Regime und dessen «Staatsfeind Nr. 1». 1966 starb er in New York. Es ist höchste Zeit, sich dieses Hitler-Gegners der allerersten Stunde wieder zu erinnern. Der Autor arbeitet an einem Doku-Drama für die ARD über Heiden.

Preis: 22.95 € | Versand*: 0.00 €
Hitlers Neue Reichskanzlei
Hitlers Neue Reichskanzlei

Hitlers Neue Reichskanzlei , Haus des großdeutschen Reiches 1938-1945 , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Erscheinungsjahr: 200209, Produktform: Leinen, Seitenzahl/Blattzahl: 160, Abbildungen: Zahlr., meist farb. Fotos, Fachschema: Hitler, Adolf~Speer, Albert, Zeitraum: Erste Hälfte 20. Jahrhundert (1900 bis 1950 n. Chr.), Warengruppe: HC/Geschichte/20. Jahrhundert, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Arndt Verlag, Verlag: Arndt Verlag, Verlag: Arndt-Verlag, Zweigniederlassung der Lesen & Schenken Verlagsauslieferung und Versandgesellschaft mbH, Länge: 304, Breite: 215, Höhe: 15, Gewicht: 900, Produktform: Gebunden, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel,

Preis: 29.80 € | Versand*: 0 €
Hitlers amerikanische Lehrer
Hitlers amerikanische Lehrer

Hitlers amerikanische Lehrer

Preis: 20.00 € | Versand*: 0.00 €
Hitlers heimliche Helfer
Hitlers heimliche Helfer

Das Dritte Reich und Hitlers Aufstieg zur Macht: Die unrühmliche Rolle deutscher Aristokraten Die Hohenzollern-Debatte hat das Bewusstsein der Öffentlichkeit geschärft: Wie stark war der deutsche Adel tatsächlich in das nationalsozialistische Regime verstrickt? Wer begrüßte die politischen Ziele des Führers nicht nur, sondern unterstützte sie aktiv? Vom Haus Windsor bis ins spanische Marbella reichte der lange Arm des deutschen Hochadels. Die renommierte Geschichtswissenschaftlerin Karina Urbach beleuchtet wichtige Triebfedern wie die verbindende Angst der Aristokrat:innen vor dem Bolschewismus. Mit klarem Blick deckt sie bislang unbeachtete Aktivitäten deutscher Adliger im Dienste Hitlers auf, von der Weimarer Republik bis zum Kriegsende. - Der deutsche Hochadel: Diplomatische Geheim-Missionen im Ersten und Zweiten Weltkrieg - Von Carl Eduard von Sachsen bis Stephanie von Hohenlohe: Wie Hitlers Helfer die NS-Außenpolitik unterstützten - Brillante Analysen: Ein historisches Sachbuch auf dem aktuellen Stand der Forschung - Hitler und der Adel: Wo bisher unbekannte Quellen brisante Verbindungen aufdecken - Spannend wie ein Spionage-Roman: Von der Historikerin und preisgekrönten Autorin Karina Urbach Adelsforschung in den Untiefen der Geheimdiplomatie: Eine Neubewertung historischer Fakten Welchen Einfluss nahm ein Carl Eduard von Sachsen Coburg und Gotha tatsächlich auf die britische Appeasement-Politik? Und an welchen diplomatischen Stellschrauben drehten Adelige aus der zweiten Reihe wie Prinz Max von Baden oder Wilhelm von Hohenzollern? Karina Urbach gewinnt neue Erkenntnisse aus bislang unveröffentlichten Quellen und zeigt auf, wie intensiv die Aristokratie den Aufstieg rechtsextremer Kräfte förderte. Ein Sachbuch, das von der ersten bis zur letzten Seite überrascht und fesselt: »Hitlers heimliche Helfer« skizziert den lange unterschätzten Einfluss des deutschen Adels auf die NS-Außenpolitik.

Preis: 20.00 € | Versand*: 0.00 €

Wer waren Hitlers Spender?

Es ist bekannt, dass Adolf Hitler während seiner Zeit als Führer des nationalsozialistischen Deutschlands von verschiedenen Person...

Es ist bekannt, dass Adolf Hitler während seiner Zeit als Führer des nationalsozialistischen Deutschlands von verschiedenen Personen und Organisationen finanzielle Unterstützung erhielt. Einige der bekanntesten Spender waren Industrielle wie Fritz Thyssen und Gustav Krupp von Bohlen und Halbach. Es wird auch vermutet, dass Hitler von anderen wohlhabenden Personen und Gruppen unterstützt wurde, aber die genauen Details sind oft schwer zu ermitteln.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie war Hitlers Machtantritt?

Hitlers Machtantritt erfolgte am 30. Januar 1933, als er zum Reichskanzler ernannt wurde. Dies geschah auf legalem Weg, da die Nat...

Hitlers Machtantritt erfolgte am 30. Januar 1933, als er zum Reichskanzler ernannt wurde. Dies geschah auf legalem Weg, da die Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (NSDAP) bei den Reichstagswahlen im Jahr 1932 die meisten Sitze gewonnen hatte. Hitler nutzte jedoch geschickt politische Intrigen und die Schwäche der Weimarer Republik, um seine Macht zu festigen und letztendlich eine Diktatur zu errichten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Waren Hitlers Eltern verwandt?

Nein, Hitlers Eltern waren nicht verwandt. Sein Vater, Alois Hitler, war der Sohn von Johann Georg Hiedler und Maria Anna Schicklg...

Nein, Hitlers Eltern waren nicht verwandt. Sein Vater, Alois Hitler, war der Sohn von Johann Georg Hiedler und Maria Anna Schicklgruber. Es gab Spekulationen über eine mögliche Verwandtschaft zwischen Alois und Maria Anna, aber diese wurden nie eindeutig bestätigt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was waren Hitlers Ziele?

Adolf Hitler hatte mehrere Ziele während seiner Herrschaft im Dritten Reich. Zu seinen wichtigsten Zielen gehörten die Errichtung...

Adolf Hitler hatte mehrere Ziele während seiner Herrschaft im Dritten Reich. Zu seinen wichtigsten Zielen gehörten die Errichtung einer nationalsozialistischen Diktatur, die Schaffung eines "arischen" Rassenstaates, die Ausweitung des deutschen Territoriums durch Eroberung anderer Länder und die Vernichtung der jüdischen Bevölkerung Europas im Holocaust.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.